Mein allererster Readathon: #5Books7Days

Readathons sind eine feine Sache. Ständig sehe ich Booktuber oder -blogger oder -instagrammer, die geradezu durch ihre To Be Read Stapel pflügen, während sie einen Readathon nach dem anderen bestreiten, und bin immer wieder beeindruckt. Selber an einem solchen teilgenommen habe ich jedoch noch nicht. Ob durch die Arbeit, sonstige soziale Verpflichtungen oder tausende Neben-Challenges, die es zu erfüllen gab – Mir hat schlicht und einfach immer die Zeit dafür gefehlt. Doch jetzt soll sich das ändern! Zwar habe ich gerade auch nicht mehr Freizeit als sonst [seitdem ich jede Woche Nachhilfe gebe und jetzt auch noch mit einem Yoga-Kurs begonnen habe, eigentlich sogar noch weniger. Shit.], aber.. Hey! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder so.

Und siehe da, auf Instagram taucht auch gleich der passende Lese-Marathon auf!
Lottelikesbooks veranstaltet dort nämlich #5Books7Days. Die Regeln erklären sich von selbst: Innerhalb von sieben Tagen soll man fünf Bücher beginnen und beenden. Die Seitenzahl ist egal, die Themen sind egal. Dem selbsterstellten TBR sind keine Grenzen gesetzt! [Nur wer Lust hat, kann sich noch der Aufgabe annehmen, den TBR-Stapel in Regenbogenfarben zu gestalten. Das ist aber komplett freiwillig.] Also wirklich der ideale Readathon-Einstieg für Noobs wie mich! Schöne Sache, Harry.

Die ganze Aktion findet schon nächste Woche statt, also vom 22.02.2016 bis 28.02.2016.

IMG_0423

In den letzten Tagen habe ich mir also Gedanken gemacht, welche Bücher auf meiner #5Books7Days-Liste stehen sollten. Das Ergebnis seht ihr dort oben. Für die Akten hier aber nochmal schriftlich:

The Wolves of Willoughby Chase – Joan Aiken
The Night Circus – Erin Morgenstern
Das Wunder von Narnia – C.S. Lewis
Attachments – Rainbow Rowell
Landline – Rainbow Rowell

Ich bin echt gespannt, ob ich sie alle schaffen werde! Zwar habe ich nur solche Bücher ausgesucht, die nicht allzu viele Seiten haben, aber man weiß ja nie, was die Woche so bringt. Außerdem habe ich am Donnerstag Geburtstag [beschenkt mich losloslos], also fällt der Tag ja so gut wie weg..
Aber naja, ich lasse mich mal überraschen. Meine Updates werde ich höchstwahrscheinlich nicht auf meinem Instagram-Account posten [zu viele Real-Life-Follower, ughh], sondern hier auf Twitter.


Habt ihr Readathon-Erfahrungen?
[Ich hoffe, ich konnte ein paar von euch zum Mitmachen animieren!
Falls ja: Sagt Bescheid, ich möchte gern wissen, wie ihr so voran kommt.]

4 Gedanken zu “Mein allererster Readathon: #5Books7Days

  1. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß! Bei mir geht sowas zur Zeit leider nicht, New York hat einfach zu viele andere Dinge zu bieten, aber irgendwann, wenn ich wieder zurück bin, mache ich sowas bestimmt auch mal wieder. Allerdings nur für mich, wenn ich eine Woche lang weniger zu tun habe und gerade viel Bock auf Lesen…:)

  2. Pingback: Gelesen: Februar 2016. | the world in a box

  3. Pingback: Gelesen: März 2016. | the world in a box

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s