#100HappyDays

Sicher habt ihr auch schon von #100HappyDays gehört. Mein Bloglovin-Feed ist momentan geradezu überschwemmt davon. Und da ich so ein kleiner Mainstream-Blogger bin, spring ich doch direkt mit uns Boot.

2014-03-29 19_32_39-www.100happydays.com_de_

Was ist das? Das könnt ihr auf der –Homepage– des Projektes ganz einfach selbst nachlesen. Kurze Zusammenfassung: Es geht darum, sich ein wenig Zeit zu nehmen und bewusst wahrzunehmen, was uns an jedem einzelnen Tag glücklich macht, was wir schätzen, und was uns begeistert. Einhundert Tage lang. Seine „Fotobeweise“ postet man dann zum Beispiel auf Facebook, Twitter, Instagram und Co. und kann sich dort an den Ergebnissen erfreuen.

2014-03-29 19_45_25-www.100happydays.com

Ich finde die Idee total super!
Meine Teilnahme beginnt am Montag, dem 31. März und ich bin schon sehr gespannt darauf, ob ich diese einhundert Tage wirklich durchziehen kann. Ich denke eigentlich, dass mein Alltag bisher recht glücklich verläuft, trotzdem sehe ich in diesem Projekt eine Herausforderung.
Posten werde ich meine Ergebnisse übrigens immer auf Twitter – der Link ist auf der rechten Seite zu finden – deshalb könnt ihr das Ganze ja einfach mitverfolgen.

2014-03-29 19_51_29-www.100happydays.com

Ein Gedanke zu “#100HappyDays

  1. Pingback: Geschafft: #100HappyDays! | the world in a box

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s